Privatobjekt, Münster

Alles ausser Standard.

„Geht nicht, gab‘s nicht. Der Kunde stellte hohe Ansprüche an Architektur und Außenraumgestaltung.“

Dieser Privatgarten in Münster setzt Maßstäbe in Sachen Betonmanufaktur. Vom Rasenaufbau wie im Sportplatzbau mit automatisierter Beregnung über eine ausgeklügelte Beleuchtungs- und Wassertechnik, handgefertigten Gittern und Abdeckungen, zwei beheizbaren Mega-Schirmen auf der Hauptterrasse am Haus, in Absprache mit der Stadt Münster aufwendig angepasstem Höhenniveau der Gehwegsituation an der Straßenseite bis zur exklusiven Materialwahl mit sondergefertigten ConceptDesign Trittplatten von METTEN in Extrabreite und edelster Oberfläche – "Geht nicht, gab´s nicht", fasst Volker Leonhardt zusammen. Als Geschäftsführer von "Leonhardt & Büttner GmbH Schöne Gärten" in Münster zeichnet er für Planung und Realisierung dieser außergewöhnlichen Außen­raumgestaltung verantwortlich.

"Der Kunde, ein technikbegeisterter Unternehmer und junger Familienvater, stellte hohe Ansprüche an Architektur und Außenraumgestaltung, legte großen Wert auf eine bis ins Detail perfekte Umsetzung und liess uns dafür viel Spielraum bei der Planung." Das finanzielle Budget war großzügig bemessen, die Garten- und Landschaftsplaner konnten einiges möglich machen, was sonst unmöglich erscheint. Ausgangspunkt des Projektes war ein rund 1.000 Quadratmeter großes Grundstück mit ländlichem Ausblick in bester Lage unweit der Münsteraner Innenstadt. Passend zum geradlinigen Neubau von Maas & Partner, einer kubischen 500 Quadratmeter-Villa für die junge Familie mit zwei kleinen Kindern lieferte Volker Leonhardt eine innovative, streng formale Außenraumgestaltung sowie deren Umsetzung inklusive der Gewerke übergreifenden Koordination. Gärtnermeister Andreas Beckwilm von "Leonhardt & Büttner GmbH Schöne Gärten" war als zuständiger Baustellenleiter vor Ort.

"Den Vorplatz vor dem Haus wollten wir als repräsentatives Entrée mit einer möglichst homogenen Bodenfläche ohne Fugen gestalten."

Zentrales Element der Gartengestaltung und gleichzeitig Raumteiler ist ein japanischer Ahorn, der aus einem quadratischen Wasserbecken an der Südseite des Hauses zu wachsen scheint. "Tatsächlich wurde der Baum in eine Röhre von rund 110 Zentimetern Durchmesser im Zentrum der Wasserfläche gepflanzt", erklärt Volker Leonhardt. Eine Wasserwand an der südlichen Grundstücksgrenze nimmt die Breite des Wasserbeckens auf, eine Fläche mit individuell nachbearbeitetem, rund gewaschenem Basaltsplitt verbindet beide gestalterischen Elemente optisch miteinander. In einem Bett aus dem gleichen gewaschenen Basaltsplitt wurden elegante dunkle ConceptDesign Betonstein-Trittplatten mit einer exklusiven, gesäuerten Oberflächenbehandlung von METTEN entlang der Südfassade verlegt. Sie verbinden die Küchenterrasse mit der über 16 Meter breiten Hauptterrasse an der Westseite des Hauses, von der aus der Blick weithin über Felder und Wiesen des angrenzenden Landschaftsschutzgebietes schweift.

Legend

Project:

Privatobjekt, Münster

Colours and sizes:

Boulevard Basaltanthrazit Farbmuster
Boulevard Basaltanthrazit

60 x 30 x 8 cm

Architect:

Leonhardt & Büttner GmbH, Volker Leonhardt, Andreas Beckwilm

Completion:

2015

Further used products:

ConceptDesign Farbmuster 0109
ConceptDesign Trittplatte CD 0109 gesäuert

422 x 120 x 12 cm,
170 x 50 x 8 cm,
175 x 45 x 8 cm und
150 x 35 x 15 cm

Gallery