Schloss Dyck, Jüchen

Als Wasserschloss mit mehreren Vorburgen und seinem bedeutenden englischen Landschaftsgarten gehört Schloss Dyck zu den wichtigen Kulturdenkmälern Deutschlands. Familien, Kulturinteressierten und Gartenliebhabern bietet dieses Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur ein facettenreiches Angebot an Inspiration für eigene Gartenträume. Zwischen knorrigen Obstbäumen und getrimmten Hecken liegen 15 verschiedene Gärten als ganzjährige Dauerausstellung – einer davon erstrahlt nun in neuem Glanz.

Eine rund 200 Quadratmeter große Fläche war in die Jahre gekommen und hatte außer zwei alten Apfelbäumen nicht mehr viel zu bieten: Zeit für Neues! Nun musste ein Gartenkonzept für den quadratischen Grundriss her, der nicht zuletzt durch den Rahmen einer drei Meter hohen Hainbuchenhecke eine gewisse Linearität aufwies. Die Idee der Gartenarchitekten von gartenplus: Eine moderne Wohnküche im Freien. Innerhalb eines Rasters entstanden geradlinige Terrassen-, Wege- und Beetflächen, die dem Design eine wohltuende, gestalterische Ruhe verleihen. Einer der Hauptwege des Parks führt unmittelbar auf den Eingang des neuen Gartenzimmers zu – eine spannende Blickachse, an deren Ende eine pinkfarbene Mauer – auch über die Grenzen dieses Gartenzimmers hinaus – sehr erfrischend wirkt.

Der Bereich hinter der Mauer liegt etwa 30 Zentimeter höher und ist über zwei Stufen erreichbar. So entstand der Terrassenraum auf zwei Ebenen, wobei die Mauer bei einer coolen Gartenparty als praktische Theke umfunktioniert werden kann. Wie die beiden Stufen und die Wegflächen wurde die Abdeckung der Mauer aus der Bergischen Grauwacke von Quirrenbach gefertigt. Hier kommt der heimische Naturstein mit seiner natürlichen Eleganz ganz besonders gut zur Geltung. Zwischen den gebrochenen Kopfseiten der einzelnen Pflastersteine entstanden größere Fugenanteile, die im Laufe der Zeit begrünen und so eine natürliche Patina erhalten.

Die Grauwacke wirkt durch ihr klassisches Understatement und harmonisiert perfekt mit der glatten, sandfarbenen Oberfläche der Betonsteinplatte Cortesa® von METTEN Stein+Design. Die Terrassenplatte in 80x40x3,9 cm strahlt durch ihren leichten Glanz und eine sehr dezente Struktur auch an trüben Gartentagen eine angenehm wärmende Atmosphäre aus. Besonderer Vorteil von Cortesa®: Die CleanTop®-Oberfläche. Durch dieses System, entwickelt von METTEN Stein+Design, wird der Boden widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse und Verschmutzungen. Bei fachgerechter Verarbeitung bleibt der Stein frei von Kalkausblühungen und bedarf keiner nachträglichen Imprägnierung.

 

Legend

Project:

Schloss Dyck, Jüchen

Colours and sizes:

Platinum Seidenbeige Farbmuster
Platinum Seidenbeige

80 x 40 x 3,9 cm

Grauwacke Platten geflammt
Grauwacke geflammt, Kanten gesägt und abgezogen
Alessio Sichtbeton grau glatt
ConceptDesign Sichtbeton

Küchenblock
320 x 80 cm

Categories:

Art and culture

Gallery